Der landwirtschaftliche Betrieb

Der Respekt für die Umwelt und für die Zukunft unserer Kinder.

"Unser Ziel ist es, unseren Kunden nicht nur die Qualität der Grundprodukte zu garantieren, sondern auch die Umwelt zu respektieren, damit die Männer und Frauen, die nach uns hier leben werden, vielleicht nicht eine bessere Zukunft, aber immerhin die gleichen Chancen bekommen, die wir hatten."


Guarda i video

Landwirtschaft



Corte San Ruffillo kultiviert mehr als 400 Hektar mit biologischen Methoden, um die wunderbare Umgebung, in der wir leben, zu erhalten. Wir züchten Tiere, bauen Weintrauben, Oliven, Getreide, Obst und Gemüse an und produzieren Wurstwaren, die zum Verkauf stehen und unseren Kunden des Corte San Ruffillo angeboten werden. Unsere Produkte behalten alle ihre organoleptischen Eigenschaften, da wir sie schonend und respektvoll zubereiten.

Unsere Äcker, vorwiegend auf Hügeln und Bergen, erstrecken sich hauptsächlich in der Romagna Toskana, nur wenige Kilometer vom Nationalpark Foreste Casentinesi und über den Pass Muraglione hinaus bis nach Florenz. 

In unserer Küche in Rocca San Casciano verarbeiten wir fast alles, was wir produzieren in traditionelle, natürliche Wurstwaren, Kompotte, Chutneys und zertifizierte Bioweine, während wir die Verarbeitung unserer Oliven, des Getreides und Honigwaben zertifizierten und lokalen Mühlen, Bäckern, Ölmühlen und Imkern, die wichtig für unsere Gegend sind, anvertrauen.

Tierhaltung



Ein Teil unseres Geländes ist der Weidehaltung der Romagnole Kühe, ausgezeichnet mit dem Presidio Slow Food, und der Schafe gewidmet, die mit biologischen Futtermitteln aus eigenem Anbau gezüchtet werden: von hier kommen unsere exzellenten Fleisch- und Wurstwaren, die in unserer Küche La Fontana in Rocca San Casciano hergestellt werden.